Tag 250: … und zwei Tage anwenden +28 Euro

Den Versuchsaufbau habe ich schon vorgestern beschrieben. Gestern und heute ging es wieder dort hin und das am ersten Tag gelernte wurde beide male kurz in Übungen vertieft und dann richtig angewendet.

Allerdings bin ich mir ziemlich sicher das meine Müdigkeit ob unchristlich früher Uhrzeit und mit der Zeit immer stickig werdener Luft in dem kleinen Versuchsraum die Ergebnisse deutlich verzerrt haben.

Zumindest gestern bin ich zwischenzeitlich beinahe weg genickt. Und heute blieb ich auch nur dank Kaffee und den KickSpeed Guarana-Pillen von BestBodyNutrition halbwegs wach. Leider kam die Idee etwas spät.

 

Am schlimmsten war wirklich trotz der Pause mit Lüften zwischendurch die schlechte Luft. Aber das Fenster auf zu lassen ginge nicht, wurde mir erklärt, sonst könnten die Geräusche vorbei fahrender Autos mich zu sehr ablenken. Naja, dafür gab’s dann eben Sekundenschlaf, der scheint es spielt wohl keine großartige Rolle.

Dafür wahr heute dann auch Zahltag und bin damit weitere 28 € im Plus.

flattr this!

Tag 248: Einen Tag lernen … +10 Euro

Gerade war ich wieder als Proband im Psychologischen Institut.

Und diesmal ganz ohne Elektroschocks oder ähnlich spassige Dinge, sondern es ging wohl um Lernstrategien/-verhalten oder so.

 

Insgesamt ist der Versuchsaufbau dreigliedrig, sprich läuft in drei seperaten Terminen ab, zuerst 1 1/2 Stunden , dann zweimal etwa 2 Stunden.

Heute ging es darum sich bestimmte mit einander verknüpfte, Ursachen, als Buchstaben bezeichnet, Symptome und Symptomgruppen ein zu prägen und an Hand von Übungsaufgaben zu vertiefen. Anschließend bekam man die Symptome von Patienten angezeigt und sollte eintippen, welches die wahrscheinlichste Ursache und wie sicher man sich derer ist.

Zwischendurch wurden immer wieder unterschiedliche Buchstaben eingeblendet und so schnell wie möglich sollte eine Taste gedrückt werden, ob dies eine der gelernten Ursachen war oder nicht.

 

Dafür gab es dann die ersten 10 Euro Aufwandsentschädigung für etwas über 90 Minuten. Morgen und Übermorgen findet jeweils eine kurze Wiederholung mit Übungsaufgaben statt und anschließend die gleiche Aufgabenstellung wie heute.

Das restliche Geld gibt’s dann beim letzten Versuchsteil.

 

Außerdem wurde ich gefragt, ob ich noch an einem ähnlichen, etwas simpleren Versuch teilnehmen würde. Dauer etwa 30min und zusätzliche 5 Euro. Mal sehen, Termin wäre dann am Donnerstag und zum Glück nicht in aller Hergottsfrüh wie an den anderen drei Tagen.

flattr this!

Tag 245: Blutspende, again … +20 Euro

Und wieder Blutspenden gewesen. Hilft anderen, rettet im Zweifelsfall Leben und wenn man einem der zahlreichen alternativen medizinischen Ansätzen glauben schenkt, auch noch gut für die eigene Gesundheit. Im Mittelalter war Schröpfen und Aderlass beim Bader oder Medicus schließlich auch Usus bei so ziemlich jedem möglichen Krankheitsbild. Bei manchen Krankheiten ist es heute schließlich auch noch die Therapie der Wahl.

 

Aber wieder zum eigentlichen Thema. Früh morgens in die Klinik, da ist am wenigsten los. Fix durchchecken und einen halben Liter Blut da lassen und als Dankeschön wieder 20 Euro und eine Kleinigkeit zu Essen mit bekommen.

Letzteres ist leider nicht so mein Fall. Aber da sie in der Blutspende am Uniklinikum Angst haben, dass man nachher umkippt, werde ich, wenn auch nicht zum sofort aufessen, so doch wenigstens immer zum Mitnehmen eines Fresspakets genötigt.

Soweit ich das entziffern kann, darf ich ab dem 4.5. wieder spenden gehen. Beim dritten mal, gibt’s auch einen Blutspendeausweis. Damit kannman dann auch zur Plasmaspende, welche alle paar Wochen möglich ist. Geld gibt’s dafür aber leider auch etwas weniger, nach meinen etwas veralteten Infos um die 12 Euro pro Plasmaspende.

 

flattr this!

Tag 218: Geschenke für Tante Ebay

Und los ging es heute in die Gadget-Stores. Ja, es gibt hier in der EldonSquare Mall in Newcastle upon Tyne sogar Shops von zwei verschiedenen Ladenketten. Das Sortiment ist aber größtenteils sehr ähnlich. Ein entscheidener Vorteil der einen sind die momentan noch laufenden 25% Nach-Weihnachts-/Neujahrs-Rabatt.

In beiden Geschäften war ich auch vorher schon und hatte mich dort mit einem Teil der Weihnachtsgeschenke für meine Famillie eingedeckt.

Neben kleinerem Schnickschnack, wie Flaschenöffner Ringen oder UtiliKey Multi-Werkzeug, was man aber alles auch ohne Probleme bei Getdigital bekommt, gab es noch allerlei Witziges aber Unsinniges oder einfach nur zu Sperriges um es im Flugzeug mit zu nehmen.

 

Schließlich entschied ich mich für den Renner der Weihnachtsgeschenke unter den Koffeinjunkies meiner Familie. Den Fatboy, einen 1 Liter Travelmug (Thermosbecher), welcher sogar in die Getränkehalter im Auto passt. Und nach dem was ich zu Hause mitbekommen habe ist er sogar ziemlich dicht und erstaunlich gut verarbeitet.

Also eben etwas bei Amazon.de recherchiert. Für mich selbst wollte ich sowieso einen kaufen und meine Schwester hatte noch einen bei mir bestellt. Wäre aber eben recht sinnlos das ganze im Gepäck über mehre tausend Kilometer mit zu schleppen wenn es dort genau so gut bestellen kann.

 

Aber weder eine Suche nach Thermosbecher, noch nach Travel Mug / Travelmug oder nach einer Thermoskanne brachten annäherend ähnliche Ergebnisse zu Tage und auch ebay.de schien diesbezüglich glänzlich leer gefegt.

 

Den Neujahrsrabatt genutzt und für zwei Thermosbecher ist noch Platz im Gepäck, bei einem vom beiden muss aber wahrscheinlich die Verpackung da bleiben. Ja, ich habe mich testweise auch schon auf die Reisetasche gesetzt und die Kleidung in Ubootfahrer Manier (gepresst & gerollt) gepackt, mehr passt wirklich nicht rein.

 

Wenn sich dann Zeit findet schieße ich noch bessere Fotos und setze sie bei eBay rein. Bei neuem Artikel und im Vergleich zu dem was die Standardgrößen 0,3-0,5 l Kosten hoffe ich auf einen Verkaufspreis von 15-25€, realistisch vermutlich 10€+, was zumindest etwas Gewinn verspricht.

 

Oder Ihr mir ein Angebot, das ich nicht ablehnen kann. ;)

flattr this!

Tag 217: Nano-Update +0,01 GBP

Und ein letztes one pence piece.

Mal schauen wie ich meine paar Pennies investieren kann, da es nächste Woche schon erst nach London und dann wieder zurück in die Heimat geht.

Bis dahin muss mir noch eine sinnvolle Anlegemöglichkeit einfallen.

Read the rest of this entry »

flattr this!